My home is my playground

Heimautomation ist in Zeiten der immer weiter voranschreitenden Automation für viele Menschen ein Thema. Sei es die Luxusausstattung eines Elektronik-Riesen oder die Schmalspurlösung aus dem Baumarkt. Bestenfalls sogar noch über eine App steuerbar um immer und überall Zugriff auf die zuhause eingebundenen Elemente, wie Heizung, Licht, Jalousien, etc. zu haben.

Aber wieso eigentlich Unsummen ausgeben dafür? Wieso nicht einfach auf altbewährtes setzen?

Und hier kommt der gute alte C64 von Commodore ins Spiel. Ja, der gute alte Brotkasten kann das genauso gut leisten. Okay, vom Funktionsumfang ist diese Lösung vielleicht nicht mit der von anderen, großen Anbietern vertriebenen Lösungen vergleichbar. Aber es funktioniert! Das Beste daran ist, es ist Open Source und der Quellcode ist bei Github verfügbar. Eine Übersicht über alle benötigten Bauteile für Commodore Home ist im Blog von Ricardo Quesada zu lesen.

Wie das Ganze funktioniert kann man in folgenden Videos sehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung